Die 4 “B’s” der Veränderung und wie Du über sie hinweg kommst!

Die 4 “B’s” der Veränderung und wie Du über sie hinweg kommst!

Falls sich Veränderungen für Dich gar nicht gut anfühlen, möchte ich Dir heute sagen, das ist völlig normal – und kein Grund, sich von seinen Wünschen abhalten zu lassen!!

Lies’ hier, warum Veränderungen zunächst ein unangenehmes „Knirschen“ verursachen, jedoch dann zum Erfolg führen!

Kennst Du das? 
Du möchtest dich verändern, hast beste Absichten, viele Ideen und erzählst es begeistert Deinem Umfeld. Und – anders als erwartet – die liefern Dir dann 100 Gründe, warum Dein Vorhaben schwierig, gefährlich, lächerlich oder einfach nur eine Spinnerei ist. 

ODER:

Du versuchst Dein  Verhalten zu verändern (zum Beispiel sagst du “Nein”, statt die Arbeit für andere mit zu erledigen), und erntest damit keine Lorbeeren.

Ich habe mich davon früher oft abhalten lassen – gar nicht wirklich bewusst, sondern ich hab‘ mich einfach nicht mehr wohl gefühlt, kam mir komisch vor, wollte mich nicht lächerlich machen und war natürlich wieder gut aufgenommen (in meiner Abteilung, Freundeskreis, Familie…), nachdem ich endlich wieder „zur Vernunft“ gekommen war…

Und alles blieb beim Alten! …bis ich die Systemik verstand und mir ein Coach von den 4 „B’s “ erzählte. Da wurde mir klar, was da eigentlich passierte und es fiel mir leichter, den Weg (meinen Weg!) zu Ende zu gehen.

Ich beginne mal mit dem Stichwort „System“

Wir alle haben zwar individuelle Herausforderungen, doch sind sie immer mit unserem Umfeld verknüpft. Wir haben Familie, Freunde, Kollegen, den Sportverein, die Nachbarn…die Sozialen Medien nicht zu vergessen! 
All das sind Systeme, in denen wir uns bewegen und die reibungslos funktionieren, WEIL wir uns genau so verhalten, wie wir es eben tun. Und das muss nicht immer zu unserem Vorteil sein!

Beispiel: 
Wenn du ein Mensch bist, der dazu neigt 200% der Aufgaben und mehr Verantwortung als nötig zu übernehmen, bist du wahrscheinlich von Menschen umgeben, die gern mal ihre Aufgaben abgeben oder sogar ihre Verantwortung schleifen lassen. Das ist zwar ungerecht, ist aber ein gut funktionierendes System, wie es in vielen Abteilungen über Jahre stabil anzutreffen ist!

Kennst du evtl. auch so ein Beispiel?

Wenn der „200%-Mensch“ ab sofort nur noch seine eigenen 100% erledigt, knirscht es im System.
Es funktioniert nicht mehr. Dazu muss man wissen, dass ein System immer bestrebt ist, sich selbst zu stabilisieren. Das heißt, solange kein Ausgleich passiert, entsteht Unsicherheit und das Bestreben, den betreffenden Menschen wieder zu seinen 200% zu bringen, denn das ist die naheliegendste (weil bewährte) Lösung für’s Gesamtsystem!

Da das System aus anderen Menschen besteht, passiert konkret oft folgendes:
Dein Umfeld reagiert mit den 4 “B”’s, die Du aushalten musst, wenn Du Deinen Weg weitergehen möchtest.

1) Du wirst BElächelt (das reicht von mildem Lächeln bis sich über Dich lustig machen)

2) Du wirst BEkämpft (vielleicht lästern Kollegen oder torpedieren Deine Pläne anderweitig)

3) Du wirst BEneidet („…die/der hält sich wohl für was Besseres…“)

4) Du wirst BEwundert (Das war wirklich mutig von Dir! Klasse, dass Du es durchgezogen hast!)

Statistiken zeigen, dass die meisten Veränderungswünsche spätestens am zweiten “B”  aufgegeben werden! Schade!

Keine Frage, Schritt 1 -3 können sehr verletzend sein!

Doch die Menschen, die bei Schritt 4 noch bei Dir sind, sind die, die Dir gut tun und Dich auf Deinem Weg weiterbringen und stützen. Die anderen halten Dich -unbewusst- einfach in ihrem funktionierenden System fest! Das ist keine böse Absicht, sondern fast ein Naturgesetz.

Es liegt an Dir, zu erkennen, in welchem System Du Deinen Teil leisten möchtest.

Wenn Du in Deinem System bleibst und Dich dennoch verändern willst, musst Du das Knirschen so lange aushalten, bis es sich neu stabilisiert hat – und das wird es! …auch dann, wenn Du bei Deiner Veränderung bleibst! 

Was Du dafür brauchst, ist Geduld und genau zu wissen, was Du willst.

Ich kann nur jeden ermuntern, das zu tun! Denn es lohnt sich!!

Hast Du bereits solche Erfahrungen gemacht, die Du teilen möchtest? 

Vielleicht hast Du es bereits geschafft! Dann möchte ich Dich einladen mit uns zu teilen, wie DIR Deine (große oder kleine) Veränderung gelungen ist?

Wenn Du dazu mehr erfahren möchtest oder Dich durch eine größere Veränderung begleiten lassen willst, schreib mich gerne an oder mach einen kostenlosen Termin Deiner Wahl aus, bei dem wir über Deine Möglichkeiten sprechen können! 

…oder werde Mitglied in meiner geschlossenen Facebook-Gruppe, wo viele interessante Inhalte auf Dich warten und Du Dich mit Gleichgesinnten und mit mir austauschen kannst! 

Ich freue mich auf DICH!

Print Friendly, PDF & Email
Menü schließen